Die Ziele und Vorteile des UTS Netzwerks

Das Berliner Netzwerk bietet Unternehmerinnen und Freiberuflerinnen eine Plattform zum Informations- und Erfahrungsaustausch, um erfolgreich und aktiv das Berufsleben zu gestalten. Unternehmerinnen aus unterschiedlichen beruflichen Strukturen und kulturellen Hintergründen sind so miteinander vernetzt.

Das Unternehmerinnennetzwerk unterstützt die wirtschaftliche Selbstständigkeit von Frauen im Bezirk, deren vielfältiges Angebot an Dienstleistung, Produktion und Handel nicht unerheblich zur Attraktivität von Tempelhof-Schöneberg beiträgt. Überzeugen Sie sich mit einem Blick in unsere Branchenliste.

Frauen. Gemeinsam. Erfolgreich.

"Was bietet mir das Unternehmerinnen-Netzwerk?"

Erfahrungspool erfahrener Unternehmerinnen:

  • Von den Kompetenzen der anderen Frauen lernen
  • Konstruktiver Austausch von Wissen und Erfahrungen
  • Verbundenheit erleben und sich gegenseitig unterstützen
  • Zusammenarbeit mit anderen Arbeitsgruppen und Netzwerken
  • Hilfe und Rat in schwierigen Situationen

"Wie hilft mir das UTS erfolgreicher zu werden?"

Erfolgreiche Stärkung durch vielfältige Aktionen:

  • Erarbeiten von Themen in Arbeits- und Projektgruppen
  • Lebendige Diskussionen und kreative Themenabende
  • Interaktive Workshops und interessante Fachvorträge
  • Kooperationen zwischen den Unternehmerinnen
  • Veranstaltungstipps und z. B. Buchempfehlungen

"Wie werde ich durch das UTS sichtbarer?"

Öffentlichkeitsarbeit und gemeinsames Auftreten:

  • Unternehmensprofil auf der UTS-Webseite (Branchenbucheintrag)
  • Engagement als Ansprechpartnerin und in Projektgruppen
  • Themen und Probleme gemeinsam an die Öffentlichkeit bringen
  • Präsentationen auf Messen, Märkten und Bürgerfesten
  • Berichte über unser Netzwerk in regionalen Medien

Regelmässige Treffen am 5. des Monats

Unsere monatlichen Treffen werden von thematisch wechselnden Vorträgen der Netzwerkerinnen eingeleitet. Neue Teilnehmerinnen sind natürlich im UTS herzlich willkommen und können das Netzwerk aktiv mitgestalten. Melden Sie sich einfach über die Kontaktseite zum nächsten Treffen an. In Gesprächsrunden stellen Sie sich mit Ihrer Firma vor und lernen andere Teilnehmerinnen kennen. Unter Termine finden Sie die bisherigen und nächsten Vortragsthemen, zum Beispiel:

:: Beleg- und Buchführung
:: Stressprävention
:: Messe- und Eigenwerbung
:: Basis der Kalkulation
:: und viele mehr ...

Das Netzwerk entstand 2007

Die Innenarchitektin Beate Challakh wandte sich Ende 2006 mit ihrer Idee einer Netzwerkgründung an den Schöneberger Bürgermeister. In Gesprächen mit der Frauenbeauftragten und der Wirtschaftsberatung des Stadtteils wurde die Finanzierung mit öffentlicher Unterstützung auf den Weg gebracht. Das neue Netzwerk stieß sofort auf großes Interesse bei den Unternehmerinnen im Bezirk.

Dank der hervorragenden Unterstützung durch die Wirtschaftsberatung Tempelhof-Schöneberg und dank des Engagements der Teilnehmerinnen erweitert sich unser Kreis beständig. Zu den monatlichen Treffen kommen zwischen 20 - 40 Personen. Das UTS-Netzwerk ist mittlerweile auf etwa 160 Teilnehmerinnen angewachsen. Zu den besonderen Highlights gehören die UTS-Unternehmerinnenmesse und unsere jährliche Beteiligung am FRAUENMÄRZ.

Die Struktur

Hinter dem UTS-Netzwerk steht ein kleiner Verein, der formal für die Geschäftsfähigkeit wichtig ist. Am 5. August 2017 wurde im Verein (nicht im Netzwerk) ein neuer Vorstand gewählt. Er besteht aus der ersten Vorsitzenden, der stellvertretenden Vorsitzenden und der Schatzmeisterin. Außerdem wurden zwei Kassenprüferinnen ernannt. Der Vorstand ist aber nicht für die Netzwerkstruktur verantwortlich, denn diese wird von den Teilnehmerinnen in Selbstorganisation ausgerichtet. 

Der "Verein zur Förderung und Stabilisierung des Unternehmerinnen-Netzwerkes Tempelhof-Schöneberg" gibt dem UTS eine Organisationsform, die rechtliche Absicherung und macht es geschäftsfähig. Die Vereinsmitglieder seit 05.08.2017: Viktoria Unger (1. Vorsitzende), Gisela Krätzig (2. Vorsitzende), Monika Christen (Kassenwartin), Ilka Stickel (Kassenprüferin), Maren Kaiser (Kassenprüferin), Beate Challakh, Petra Schmitt, Petra Müller, Heide Kollatz, Anneliese Obermann, Bettina Heuser, Sibylle Lohmeyer, Drea Berg.

Die Satzung als PDF-Download: Gültige UTS-Vereinssatzung von 2015

Organisationsteam 2015

Das Organisationsteam bei der Arbeit
Foto: Inga Haar Business Fotografie